Tiktok Werbung – Entdecke die neuen Möglichkeiten der Trend App!

vonLisa Volpert
TikTok was? Das hätten die meisten wahrscheinlich noch vor einem Jahr erwidert, wenn man sie auf die chinesische Trend-App angesprochen hätte. Das gehört bereits eindeutig der Vergangenheit an. TikTok hat sich in kürzester Zeit gegen Soziale Netzwerke wie Instagram und Facebook etabliert und kann bereits 800 Millionen Nutzer weltweit, davon 5,5 Millionen in Deutschland, vorweisen. Und so verwundert es wohl auch nicht, dass TikTok die Möglichkeit von Werbung bereits erkannt und nun auch in Deutschland gestartet hat. Wo sich so eine riesige Zielgruppe tummelt, ist das Werbepotential gigantisch. Allein in Deutschland generiert die App 6,5 Milliarden Videoaufrufe im Monat!

Was ist die Faszination an TikTok? Und was genau ist TikTok überhaupt? Eine berechtigte Frage für alle, die nicht der Generation Z angehören und für die diese App auf den ersten Blick total sinnfrei erscheint. Pures Entertainment? Junge Menschen, die zu Musik 15 Sekunden lang Faxen machen? Verständlich ist das vielleicht zunächst nicht. Einmal angefangen in die App rein zu schauen, ist der Suchtfaktor jedoch erheblich gegeben. Der Fokus liegt auf User Generated Content. Dabei werden kurze, lustige und zum Teil auch informative Videos erstellt und hochgeladen. Durchschnittlich verbringen deutsche Nutzer am Tag 39 Minuten in der App. Der Unterhaltungsfaktor sowie die kreativen und witzigen Videos fesseln jeden in kürzester Zeit. Dieses Potential haben natürlich auch die ersten Unternehmen für ihr Marketing entdeckt. 

Erfolgreiches Marketing mit bezahlter TikTok Werbung 

Vor einigen Monaten wurde Tiktok um eine spannende Funktion erweitert: Nun lassen sich in der beliebten Trend-App auch bezahlte Werbeanzeigen schalten. Die ersten Anzeigentests hatte TikTok mit der amerikanischen Lieferdienst-Firma GrubHub im Januar 2019 gestartet. Die Anzeigen wurden zunächst in Großbritannien und den USA ausgeliefert. TikTok hat seine Marketing-Möglichkeiten daraufhin im ersten Quartal 2019 ausgeweitet und Unternehmen in China, Indien und den USA verschiedene Formen für Werbung freigeschaltet. Anzeigenformate werden in Form von nativen In-Feed-Videos, Brand Takeovers oder Hashtag Challenges angeboten.

Die wichtigsten TikTok Werbefunktionen im Überblick

Die relevanteste Form sind dabei die In-Feed-Videos. Wie der Name schon sagt, werden dabei die erstellten Videos im Fullscreen-Format im “Für Dich”-Feed der Nutzer angezeigt, können aber auch übersprungen werden. Es ist möglich, in relativ kurzer Zeit eine enorm große Reichweite und dadurch sehr gute Ergebnisse zu erzielen. Hierbei sind die einzusetzenden Kosten jedoch etwas höher als z.B. bei Facebook oder Google. Einen genauen Überblick über die Kosten geben wir am Ende des Beitrags.

Wie bei der Konkurrenz auch, bietet TikTok das Dashboard, eine Übersicht aller Kampagnen, an. Hier sind Daten wie z.B. Budget, Anzahl aktiver oder abgelaufener Kampagnen, Conversions und Impressions, u.v.m. einsehbar. Wichtig ist, dass zum Tracken der Daten der TikTok-Ads-Pixel installiert werden muss.

Bezahlte Werbung nun auch für TikTok Deutschland

Die Anzeigenschaltung auf TikTok steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Erst Anfang dieses Jahres wurde TikTok Werbung auch für den deutschen Markt freigeschaltet. Aus diesem Grund sind zurzeit von den zuvor erwähnten Werbemöglichkeiten in Deutschland nur die In-Feed-Native-Ads möglich. Diese lassen sich über die speziell zur Anzeigenschaltung entwickelte Self-Service-Plattform von TikTok schalten. Dafür müssen Unternehmen zunächst eine Art Bewerbung an einen zugewiesenen Ansprechpartner der App senden.

TikTok Werbung schalten: Wie du deine TikTok Kampagne einrichtest

Nach Freischaltung des Kontos läuft das Erstellen der Werbekampagnen ähnlich wie bei Facebook ab. Auch die Benutzeroberfläche erinnert stark an die der Konkurrenz des Facebook-Werbeanzeigenmanagers. Wer also schon mal Kampagnen und Anzeigen bei Facebook generiert hat, sollte bei TikTok keine weiteren Schwierigkeiten haben.  Der Nutzer erstellt zunächst eine neue Kampagne bei der die Zielvorgabe zwischen Traffic, App-Installs oder Conversions gewählt werden kann. Auf dieser Ebene wird dann auch das Budget und der Zeitplan festgelegt.

Gibt es ein Mindestbudget für TikTok-Kampagnen? Ja! Damit die Kampagnen fortlaufend angezeigt werden können, muss auf Kampagnenebene ein Mindestbudget von 50 $/Tag und auf Anzeigenebene 20 $/Tag gesetzt werden. 

Dann geht es zur Anzeigenebene, bei der die Zielgruppe festgelegt wird. TikTok bietet hier drei Möglichkeiten. Die Custom Audience, bei der eigene Kundendaten hochgeladen werden können. Demografie (Land, Region, Geschlecht, Alter, Sprache) und Interessen, bei der die Nutzer auf Grundlage ihres Nutzungsverhaltens in Interessengruppen einsortiert werden, auf die TikTok zurückgreift.  Wie auch bereits Facebook, bietet TikTok das Biet- und Optimierungsverfahren an. Es gibt die Möglichkeit zwischen CPC (pro Klick), CPM (Tausender-Kontaktpreis) und oCPC (intelligente Optimierungsmethode, bei der der Kunde pro Klick bezahlt, aber auf Conversions optimiert und das Gebot entsprechend angepasst wird) zu wählen.

Zurzeit sind in Deutschland nur Videoanzeigen möglich. Diese können zwischen 9 und 60 Sekunden lang sein, wobei TikTok eine Spanne zwischen 9 und 15 Sekunden empfiehlt.

Tiktok Pro bietet seinen Business-Profilen einige spannende Privilegien und damit einige gute Gründe für die Nutzung von Tiktok Werbung.

Das Video-Creation-Kit: TikTok Kampagnen schnell und einfach erstellen

Zur Erstellung der Video-Werbeanzeigen bietet die App sein Creation-Kit an. Hier findet der Nutzer Vorlagen, die man mit seinen Videos oder Bildern füllen sowie zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten auswählen und nach Belieben hinzufügen kann. Zusätzlich gibt es die automatisierte Funktion zur Anzeigenerstellung aus hochgeladenen Bildern und Videos. Über den Algorithmus versucht TikTok dann die beste Performance für den jeweiligen Nutzer anzuzeigen. Der Vorteil des Video-Creation-Kit ist, dass in kurzer Zeit aussagekräftige und genau auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Video-Anzeigen erstellt und hochgeladen werden können.

Fazit & Zukunftsaussichten

TikTok hat es bereits Ende 2019 an die Spitze der am meisten heruntergeladenen Apps geschafft und damit sogar WhatsApp überholt. Ein Ende des enormen Wachstums ist auch im ersten Quartal 2020 nicht abzusehen. Aus Marketing Sicht steckt viel Potenzial für all die Unternehmen in der Trend-App, die Produkte und Dienstleistungen für die jugendliche Zielgruppe anbieten. Auch die Werbefunktionen, die bereits auf dem amerikanischen und asiatischen Markt umsetzbar sind, werden in Zukunft in Deutschland freigeschaltet. Wann dies erfolgt, ist jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht. Aus dieser Perspektive ist TikTok Werbung auf keinen Fall als Marketingkanal zu vernachlässigen und mit der richtigen Strategie definitiv einen Versuch wert.

Du möchtest mehr zum Thema Social Media und den Werbemöglichkeiten erfahren? Wir helfen dir gern! Vom Online Marketing über UX Design bis hin zu Web Development oder eben Tiktok Werbung: Wir sind der richtige Ansprechpartner. Schreib uns noch heute!

Die verschiedenen Anzeigenformate der Tiktok Werbung im Überblick.

Zurück zur Übersicht