fbpx

GIF it to me!

vonLisa Volpert
Man kann mit GIFs ganze Chat-Unterhaltungen führen. Sie sind bei der jungen Zielgruppe absolut beliebt und erobern die sozialen Netzwerke als Kommunikationsmittel im Flug. In den kleinen Grafikformaten, die mehr als 700 Millionen Menschen täglich nutzen, steckt aber noch viel mehr – zusätzliche kostenlose Reichweite für Marken. Das müssen wir uns auf jeden Fall genauer anschauen!

Unnützes Wissen? Wohl kaum. Mit diesen Daten & Fakten seid ihr auf jeder Party der Hit

GIFs wurden bereits 1987 von Steve White entwickelt und von dem US-Online-Dienst CompuServe als Farbformat eingeführt. Dort wo vorher schwarz-weiße Tristesse herrschte, brachte die GIF-Datei farbenfrohe Grafiken hervor.

Ab 2010 erlangten sie aufgrund der beliebten Blogging-Plattformen wie tumblr und Twitter ein „Comeback“.

2012 wurde das Wort “GIF” offiziell in der englischen Sprache anerkannt. Im Gleichen Jahr wählte die Oxford University Press „GIF“ zum Wort des Jahres. Die Begründung ist damals, wie heute top aktuell: „Das GIF hat sich zu einem Werkzeug mit ernsthaften Anwendungen in Journalismus und Forschung entwickelt“.

GIFs als neuer Kommunikationstrend?

Diese Popularität hat sich 2020 auch Facebook zu Nutzen gemacht und kaufte das erfolgreiche Unternehmen Giphy für 400 Millionen US-Dollar. In einem Gespräch der Gründerszene erklärte sich der Giphy-Manager Nam Nguyen den Erfolg so: „Die Menschen lieben lustiges Zeugs“.

So simpel und doch so effektiv. Dieses „lustige Zeugs“ kann Brands enorm dabei helfen, erfolgreich Reichweite aufzubauen.

Neben Memes sind GIFs die beliebteste Ausdruckform in den sozialen Netzwerken. Kaum ein anderes Format hat so viel Unterhaltungswert und ist gleichzeitig so easy zu verwenden. Durch die Einbindung in Messenger-Dienste wurde der Trend nochmal richtig angefeuert.

via GIPHY

Wo steckt denn nun das Potential für Marken?

Mit GIFs lässt sich kostenlose, organische Reichweite generieren. Passt deine Zielgruppe und sind die GIFs für diese relevant, kannst du einen hohen Grad an Kundenbindung erzielen. Sie verschaffen den Kunden einen spielerischen Umgang mit der Marke, sind verhältnismäßig einfach umzusetzen und das Hochladen auf der Plattform Giphy ist kostenlos.

Ihr wollt noch mehr Vorteile? Bleibt ihr am Ball und ladet regelmäßig über euer Profil neue GIFs hoch, können diese auf lange Sicht trenden und eure Reichweite stärken. Achtet darauf, neben thematisch oder aktuellen, auch allgemein gültige GIFs zu erstellen, die in jeder Situation einsetzbar sind – diese funktionieren bei den Usern besonders gut.

Achtung, Achtung!

Hierauf solltet ihr achten:

  • Eure GIFs sollten immer auf eure Zielgruppe ausgerichtet sein
  • Transportiert eure Markenbotschaft
  • Setzt beim Branding auf den Wiedererkennungswert – niemand will leere Branding-Hüllen oder permanent nur reine Logo-GIFs
  • Ein GIF sollte nur wenige Sekunden lang und ein paar Megabit groß sein (Empfehlung: 3 MB, maximal 8 MB)

Erfolgreiche Brands, die bereits mit GIFs arbeiten

GIFs setzen bereits bekannte Marken erfolgreich als neuen Kommunikationstrend ein. Postings und Storys mit GIFs erreichen im Vergleich mehr Reaktionen und deutlich mehr Views. Sind sie passend gewählt, können sie zum absoluten User-Liebling werden.

Fußballvereine wie Borussia Dortmund oder der FC Bayern München nutzen ihre individuellen GIFs bereits regelmäßig und stellen den Usern beispielsweise lustige oder triumphierende Szenen zur Verfügung. Sie zählen damit zu den größten deutschen Branded Channels auf giphy.com.

International findet man z.B. die beiden GIF-Content-Schwergewichte Netflix und Disney unter den TOP-20 der erfolgreichsten Brands auf Giphy.

Fazit

Ein GIF sagt mehr als tausend Worte. Für eine größere Reichweite und Markenbildung sind GIFs eine tolle Möglichkeit. Mit eigenen lustigen GIFs und gut gesetzten Hashtags auf Giphy kann die Markenbekanntheit gestärkt und die Kommunikation zwischen Marke und Kunde intensiviert werden. Und sind wir mal ehrlich – es macht einfach Spaß. Die Möglichkeit, dem User ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, muss man doch einfach nutzen, oder?

via GIPHY

Du willst mit deiner Marke voll durchstarten? Dann schreib uns noch heute – ob in der Webentwicklung, im Online-Marketing oder UX Design. Wir sind der richtige Ansprechpartner!

 

 

Zurück zur Übersicht