Content Marketing: Wie du diese Marketing Methode für dich nutzt

vonDavid-Aron Hogrebe
Der Bereich des Content Marketings steht beispielhaft für den Wandel der Marketingkommunikation der letzten Jahre von Push zu Pull Marketing und ist inzwischen für viele Unternehmen kaum noch wegzudenken. Während klassische Werbung vor allem auf direkte Conversions wie Käufe oder Leads abzielt, ist Content Marketing eher von langfristigem Nutzen. Mit informativen und unterhaltenden Texten, Videos […]

Der Bereich des Content Marketings steht beispielhaft für den Wandel der Marketingkommunikation der letzten Jahre von Push zu Pull Marketing und ist inzwischen für viele Unternehmen kaum noch wegzudenken. Während klassische Werbung vor allem auf direkte Conversions wie Käufe oder Leads abzielt, ist Content Marketing eher von langfristigem Nutzen. Mit informativen und unterhaltenden Texten, Videos oder Grafiken wird dem User ein wirklicher Mehrwert geboten. Erfahre jetzt, wie diese Marketing-Methode genau funktioniert und wie du als Website-Inhaber von dieser Methode profitierst.

Was ist Content Marketing?

Im Content Marketing steht der potenzielle Kunde im Mittelpunkt – nicht das Unternehmen oder das Produkt. Diese Herangehensweise ist eine große Parallele zur Storytelling Methode, die im Content Marketing übrigens häufig Verwendung findet. Der Fokus des Content Marketings liegt darauf, eine Nutzergruppe gezielt anzusprechen und ihr mit hochwertigen sowie relevanten Inhalten einen Mehrwert zu bieten. Diese Inhalte können beispielsweise Texte, Videos, Bilder oder Audiodateien sein.

Warum du Content Marketing für dich nutzen solltest

Ob Leads, eine höhere Reichweite oder Vorteile im Bereich SEO: Content Marketing bringt eine Vielzahl von Möglichkeiten für ein erfolgreiches Online-Marketing mit sich. Erfahre jetzt, welche Vorteile diese Marketing-Methode im Einzelnen für dich bereithält.

1. Content Marketing zur Neukundengewinnung

Im klassischen, offensiven Push-Marketing (wie bei Google Ads oder im Social Media Advertising) wird dem Empfänger mithilfe eines Werbemittels eine Botschaft übermittelt. Das Problem: Diese Art der Werbung wird zunehmend als lästig empfunden und inzwischen oftmals per AdBlocker ausgeblendet. Im Gegensatz dazu bieten die Inhalte des Content Marketings einen Mehrwert und werden daher von Kunden gern angenommen. Die Mehrwerte schaffen Vertrauen zum Unternehmen und sorgen dafür, dass die Kunden einem Kauf anschließend aufgeschlossener gegenüberstehen. Mit dieser Aufgeschlossenheit und dem Vertrauen als Basis, wird es für Unternehmen leichter, Neukunden zu gewinnen und so den eigenen Umsatz zu steigern.

2. Content Marketing für Reichweite und eine loyale Community

Neben neuen Leads kann man mit B2C oder B2B Content Marketing allerdings noch viele weitere Marketingziele erreichen: Durch regelmäßige, spannende Inhalte lässt sich der Bekanntheitsgrad einer Marken immens steigern und vor allem können Kunden langfristig an ein Unternehmen gebunden werden. Langfristig gesehen wird ein loyaler Kundenstamm aufgebaut, der dann das eigene Unternehmen oder das eigene Produkt auch gerne (eventuell in Verbindung mit einem attraktiven Affiliate-Partnerprogramm) weiterempfiehlt. Bestenfalls lässt sich so eine starke Community hinter einer Marke aufbauen.

3. SEO Content Marketing für bessere Platzierungen bei Google und Co.

Passender Content verbessert übrigens auch die Nutzersignale deiner Website. Die spannenden Inhalte deiner Unterseiten sorgen dafür, dass die Nutzer länger auf deiner Website bleiben und öfter wiederkehren. In Verbindung mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird man durch die verbesserten Nutzersignale von Suchmaschinen wie Google als relevant eingestuft und somit besser in den Suchergebnissen gefunden. SEO und Content Marketing gehören ganz klar zusammen!

Content Marketing Einfluss auf SEO

Content Marketing hat einen positiven Einfluss auf die Platzierung einer Landingpage in Suchmaschinen wie Google.

 

B2C und B2B Content Marketing: Die Unterschiede

Zwischen B2C und B2B Content Marketing Konzepten besteht im Groben und Ganzen kein Unterschied. Ob für den Firmenchef im B2B Content Marketing oder den Studenten im B2C Bereich: Es geht einzig und allein darum, die passenden Inhalte für die angesprochene Zielgruppe bereitzustellen. Allerdings ist hierzu zu sagen, dass das Content Marketing im B2C-Bereich schon länger eine Rolle spielt. Inzwischen ist es aber auch im B2B Bereich nicht mehr wegzudenken.

Deine Content Marketing Strategie: Worauf du achten solltest

Für eine erfolgreiche und durchdachte B2C oder B2B Content Marketing Strategie solltest du einige wichtige Dinge dringend beachten. Wir zeigen dir, wie du dich im Internet richtig positionierst und worauf es in deiner Content Marketing Strategie ankommt.

1. Kanalübergreifendes Content Marketing: Social Media, SEO und Co.

Für effektives Marketing solltest du darauf achten, den Nutzer über verschiedenste Kanäle – und damit auch an verschiedenen Touchpoints innerhalb der Customer Journey – zu erreichen. Die vielen verschiedenen Social Media Plattformen bieten die perfekte Basis hierfür. Auf Facebook, Instagram, LinkedIn oder Xing lässt sich Content schnell und unkompliziert verbreiten. Weitere Teilbereiche im Content Marketing sind SEO, Public Relations, E-Mail-Marketing und Content-Creation. Wie du siehst, ist Content Marketing eine kanalübergreifende Marketing Methode, die alle Disziplinen in gewisser Weise miteinander verbindet.

2. Qualitativer Content als Basis für deinen Internetauftritt

Deine Marketing Ziele können natürlich nur erreicht werden, wenn die entsprechende Content-Qualität stimmt und deine Inhalte auf die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst sind. Diese beiden Grundbausteine sind ausschlaggebend für den Erfolg deiner Website im Internet. Irrelevante Informationen und Posts bei der falschen Zielgruppe führen dazu, dass der Feed nur schnell überflogen und Werbebotschaften einfach übersprungen werden. Aus gutem Grund taucht das folgende berühmte Zitat von Microsoft Gründer Bill Gates in den Bereichen SEO und Content Marketing immer wieder auf:

„Content is King“  

Aber was genau muss ich für hochwertigen Content tun? Der Content deiner Website sollte informativ, interessant, zielgruppenspezifisch, einzigartig, fehlerfrei, strukturiert, unterhaltsam und bestenfalls auch suchmaschinenoptimiert sein. Es ist essentiell wichtig, das Interesse der Nutzer klar abzudecken. Wie das am besten funktioniert? Fühle dich in die Situation deiner Zielgruppe und schreibe darüber, was du dich selbst in Bezug auf dieses Thema fragen würdest. Mithilfe von Google Trends kann zusätzlich herausgefunden werden, wie hoch die Nachfrage nach einer bestimmten Suchanfrage ist. Je häufiger nach einem Thema gesucht wird, desto besser. So kann man sich für ein Thema entscheiden, das für die Zielgruppe relevant ist.

Folgende Fragen können dir bei der Content Erstellung helfen:

  • Welche Art von Content passt zu meiner Zielgruppe? (Newsletter, Blog, Podcast, Erklärvideo etc.)
  • Wo platziere ich meinen Content?
  • Wo erreiche ich die Personen, die meinen Content lesen und sehen möchten?
  • Habe ich die passenden Keywords gewählt?
  • Habe ich den richtigen Schreibstil gewählt und passt mein Content zur Zielgruppe?

 

Wie erfolgreich ist meine B2C oder B2B Content Marketing Strategie?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten um herauszufinden, wie erfolgreich die platzierte Content Marketing Strategie schließlich wirklich ist. Eine Möglichkeit ist der zusätzliche Traffic, der nach den gelaufenen Maßnahmen generiert wurde. Analysiere einfach die Anzahl der Seitenaufrufe und stelle schnell fest, wie viele Besucher durch einen Beitrag auf deine Seite gekommen sind.

Beobachte die Traffic-Entwicklung bestenfalls langfristig. So kannst du herausfinden, welcher Content bei deiner Zielgruppe am besten ankommt und auf welche Inhalte oder Formate du zukünftig verzichten kannst. Eine weitere Kennzahl zur Analyse der Performance deines Beitrags oder deiner Website ist die Anzahl an Leads/Sales und die Conversion Rate. Zusammengefasst sollten also verschiedene Kanäle, Content Formate, Werbeformate und unterschiedliche Allokationen von Budgets gegeneinander getestet werden.

Fazit zum Thema Content Marketing

Zusammengefasst kann man sagen, dass es keine einfache Aufgabe ist, passende Content Marketing Strategien zu entwickeln. Allerdings steht auch fest: Die Arbeit lohnt sich!

Du findest Content Marketing genau so cool wie wir, hast aber keine Zeit, dich um eine professionelle und ganzheitliche Marketing Strategie zu kümmern? Wir helfen dir gern! Seit 2013 kreieren wir effiziente Lösungen in allen Bereichen der digitalen Welt – von der Webentwicklung über SEO bis hin zu Content Marketing. Schreib uns noch heute!

Zurück zur Übersicht