Wordpress Webseite zu langsam?
Schlechte Page Speed Bewertung?

Dieses Problem kennen und haben sehr viele Website-Betreiber.

Dann stehen Unternehmen oftmals genau hier an dem folgenden Punkt: Hilflosigkeit!
„Was kann und muss ich eigentlich tun? Und welche Auswirkungen hat dies auf meine Seite, die User Experience und meine Suchmaschinenplatzierung?

Statistiken belegen, dass die Absprungrate eines potentiellen Kundens oder Käufers um ein Vielfaches höher ist, wenn die Ladezeiten der Webseite zu hoch sind.

Bereits seit 2010 ist bekannt, dass Google den Page Speed als einen Faktor für das Ranking einer Website verwendet. Im Jahr 2018 wurde dies – beim großen Mobile-First Update – auf mobile Webseiten ausgeweitet und noch einmal verschärft. Im Jahre 2020 wurde auch offiziell bestätigt, dass der Page Speed ein Teil der Bewertung der Page Experience ist.

Webseiten, die somit der Google „Core Web Vitals“ Prüfung und den Google PageSpeed Insights nicht standhalten, verärgern nicht nur die User, sondern haben auch einen negativen Einfluss auf die Platzierungen in den Suchergebnissen.

Das "Page Speed Pack" für WordPress-basierte Webseiten und Webshops

Highlights & Features

Dauerhafte Verbesserung und Sicherstellung der Page Speed Werte durch:

  • Optimierung von Bildern
  • Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit
  • Optimierung von Styles und Skripten
  • Integration eines Power-Caching-Managements
  • Optimierung von Dateigrößen /-mengen

Kosten:
ab 49 € pro Monat

FAQ - Wordpress Page Speed

Dir sind die Begriffe alle neu? Dann lass uns doch mit einem kurzen Page-Speed-ABC beginnen.

Was bedeuten die Core Web Vitals?

Google “Core Web Vitals” Prüfung der Google Page Speed Insights

Hier wird deine Webseite geprüft und anhand einer Punktzahl bewertet.
Diese Bewertung erfolgt an drei Messwerten, die deine Seite auf verschiedene Ladezeiten untersucht. Falls du neugierig bist, ob deine Webseite einen ersten Test dabei besteht, kannst du die Google Page Speed Insights problemlos nutzen, klicke hier.
Wichtig: Schau dir nicht nur die Leistung deiner Webseite auf einem Computer an, sondern nimm vor allem die mobile Leistung unter die Lupe. Denn von “Mobile first” hast du mit Sicherheit schon gehört. Das wird jedoch immer mehr zu “Mobile only”!

Was bedeutet Page Speed?

Page Speed beschreibt die Ladezeit deiner Webseite. Dahinter steckt aber noch einiges mehr als die Wartezeit, die die Besucher bei dir in Kauf nehmen müssen, bis der Hauptinhalt der Seite vollständig geladen ist: Die Punktezahl, die dir bei der oben beschriebenen Core Web Vitals Prüfung durch die Google Page Speed Insights berechnet wird, setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. So spielt auch die Zeit eine Rolle, bis zu der eine erste Interaktion möglich ist und die Zeit, in der das Layout stabil geladen wurde.

Page Experience Ranking Faktoren

Ein weiterer Rankingfaktor seit Sommer 2021, der beeinflusst, wie Google deine Webseite in der Google Suche einordnet, ist die Page Experience. Wie die deutsche Übersetzung dieses Begriffes klar macht, geht es um die Erfahrung, die die User auf deiner Webseite als reale, menschliche Nutzer machen. Wichtig dabei ist, wie sauber und fehlerfrei dein Quellcode ist, wie sicher und gut verschlüsselt sie ist und ob sie überhaupt mobilfreundlich ist. Ploppt störende Werbung auf, die die Lesbarkeit deines Inhaltes erschwert? All diese Punkte fließen in die Nutzererfahrung deiner Webseite gegenüber der User ein und müssen optimiert werden.

Persönliches Angebot anfordern

Sichere dir jetzt dein Angebot oder ein unverbindliches Beratungsgespräch

Hast du Fragen?

pagespeed-google-core-web-vitals - Christopher Linnemann

kreativkarussell GmbH
Gartenstraße 1a, 59929 Brilon (Sauerland)

Telefon: 02961 - 9108000
E-Mail: cl@kreativkarussell.de

Zurück zur Übersicht