SEO Onpage und Offpage Optimierung: Der Vergleich

vonNadine Kosakowski
Du bist ein SEO Neuling oder möchtest dein Basiswissen vertiefen? Dann wirst du an den Begriffen Onpage Optimierung und Offpage Optimierung wohl kaum vorbeikommen. Diese zwei Bereiche sind das Grundgerüst, damit deine Webseite gut in den Suchergebnissen performen kann. In diesem Beitrag zeigen wir dir, worauf es ankommt und was du wissen solltest!

Onpage Optimierung – Jetzt aktiv loslegen!

Die Onpage Optimierung beschreibt Maßnahmen, welche direkt auf deiner eigenen Webseite umgesetzt werden können. Hier liegt auch bereits der wesentliche Unterschied zur Offpage Optimierung. Diese Maßnahmen lassen sich in die Bereiche Inhalt, Technik und Struktur unterteilen. Zu jedem Bereich gibt es Fehler und Hinweise, welche du vermeiden und berücksichtigen solltest, um eine wichtige Grundlage für deine Seite zu schaffen.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO – search engine optimization) im Onpage Bereich beschäftigt sich dabei grundlegend mit den verschiedensten Rankingfaktoren, welche von den Suchmaschinenanbietern vorausgesetzt, jedoch auch immer wieder aktualisiert werden. Webseiten, die gut performen wollen, müssen nach diesen Kriterien optimiert sein, um überhaupt eine Chance zu haben, Sichtbarkeit gewinnen zu können. Oberstes Ziel dabei sollte immer sein: Das eigene Website-Angebot so attraktiv und informativ wie möglich zu gestalten.

Wichtige Rankingfaktoren

Content

Optimierter Content darf auf einer guten Webseite nicht fehlen. Dieser muss sowohl einzigartig sein, der Zielgruppe einen bedeutenden Mehrwert schaffen, sowie den Keyword Ansprüchen einer Suchmaschine entsprechen. Dazu zählt u. a. ein gut strukturierter Aufbau, der Einsatz von spannenden Grafiken sowie die semantische Einordnung des Textes. Ganz schön hohe Anforderungen an nur einen Text – aber die Mühe lohnt sich!

URL-Struktur

Ergänzend dazu steht eine klare URL-Struktur, denn nur durch sprechende URLs können Suchmaschinen und Nutzer den Inhalt einer Landingpage direkt identifizieren. Zahlencodes helfen hier niemandem weiter. Bei sprechenden URLs handelt es sich um solche, die aus sinnvollen und aussagekräftigen Keywords bestehen.

HTML Code

Damit eine Suchmaschine die Seite schnell durchleuchten kann und wichtige Informationen sofort ersichtlich sind, ist ein sauberer und korrekt formatierter HTML Code (inkl. gepflegter Überschriften, Meta Daten & Co.) von besonderer Bedeutung.

Klicktiefe

Ein klarer, flacher und übersichtlicher Seitenaufbau schafft eine einfache Navigation – sowohl für den Nutzer, als auch den Bot der Suchmaschine. Daraus sollte auch eine geringe Klicktiefe resultieren. Der Richtwert besagt, dass jede Landingpage innerhalb von drei Klicks, ausgehend von der Startseite, erreichbar sein sollte. Seitenaufbau und Klicktiefe tragen zu einer guten Orientierung und starken Nutzerfreundlichkeit bei.

Interne Verlinkungen

Sinnvoll eingesetzte interne Verlinkungen zahlen zusätzlich auf eine gute Strukturierung und einfache Nutzerführung ein. Bestehen können sie aus Links zu Ober- oder Unterseiten oder ergänzenden Themenbereichen der aktuellen Seite.

Ladezeiten bzw. PageSpeed

Die Ladezeit einer Webseite sollte so niedrig wie möglich ausfallen, da sie nicht nur Auswirkungen auf das Crawlbudget der Suchmaschine, sondern auch auf ihre Nutzerfreundlichkeit hat. Erfahre mehr über den sogenannten PageSpeed deiner Webseite. Besonders seit dem Core Web Vitals Update 2021 steht der Ladevorgang neben der Interaktivität und Stabilität einer Webseite weiterhin besonders im Fokus.

Mobile Optimierung

Bzgl. der Mobilen Optimierung einer Webseite gilt zumindest bei Google bald die Vorgabe “Mobile Only”, was bedeutet, dass die Suchmaschine sich nur noch auf die mobilen Versionen von Webseiten fokussieren wird. Der Content muss daher für mobile Endgeräte sauber optimiert und ebenfalls ansprechend gestaltet sein. Deine Website ist mobil noch nicht gut aufgestellt? Dann schau dir hier unsere Tipps zum Mobile First Index an.

Offpage Optimierung: Empfehlungen sind wichtig!

Der Offpage Bereich der Suchmaschinenoptimierung zahlt auf die Maßnahmen ein, die außerhalb deiner eigenen Webseite zur Performance beitragen. Aktiv beeinflussbar ist diese Optimierungsform leider nicht, da du von anderen Webseiten oder Partnern abhängig bist. Doch die Grundsteine hierfür können von dir gelegt werden. Das Ziel der Offpage Optimierung ist es, das eigene Website-Angebot im Netz gut zu vernetzen und bekannt zu machen.

Um diesen Vorgang besser zu verstehen, sollte man sich das Ziel einer Suchmaschine noch einmal vor Augen führen: Sie möchten dem:der Suchenden auf seine:ihre Anfrage die bestmöglichen, fachlich korrekten Inhalte liefern. Da die Suchmaschinen jedoch nicht jeden einzelnen Text beurteilen können, verlassen sie sich oft auf Signale und Bewertungen anderer Webseiten durch Verlinkungen Backlinks. Das bedeutet einfach: Webseiten, die oft verlinkt oder empfohlen werden, müssen gute Inhalte liefern.

Dabei ist wichtig zu beachten, dass diese Webseiten ebenfalls als qualitativ hochwertig angesehen werden und mit ihrer Ausrichtung zu dem eigenen Themenbereich passen müssen. Daher Finger weg von gekauften Backlinks, Suchmaschinen erkennen diese und strafen die Webseite dafür ab.

Da eine aktive Beeinflussung der Offpage Optimierung also nicht möglich ist, bedeutet dieser Optimierungsbereich viel Zeit, Geduld und vor allem geschultes Know How.

Fazit: Onpage Offpage – der Vergleich

Die Onpage und Offpage Optimierungen zielen beide auf eine gute Performance innerhalb der Suchergebnisse einer Suchmaschine ab. Da sie zusammenspielen und gleichermaßen relevant sind, sollten sie nicht unabhängig voneinander betrachtet werden.

Bei der Onpage Optimierung handelt es sich um die aktive Beeinflussung der eigenen Inhalte, bei der Offpage Optimierung eher passiv.

Starten sollte man jedoch in erster Linie immer mit dem Onpage Bereich, um die Qualität der eigenen Inhalte bestmöglich zu steigern und einen Mehrwert bieten zu können. Starke Inhalte sowie eine gut optimierte Seite bieten automatisch erhöhtes Potenzial für Backlinks in der Branche. Die Maßnahmen der Onpage Optimierung können allgemein gesagt als Grundlage der Offpage Optimierung eingestuft werden.

Darüber hinaus möchtest du mehr zur Messbarkeit deiner SEO Maßnahmen erfahren? Dann schau mal bei unserem Blogbeitrag dazu vorbei.

Du benötigst Unterstützung im Bereich SEO, PageSpeed oder sonstigen Themen aus der digitalen Welt? Dann bist du bei uns genau richtig! Wir sind dein Ansprechpartner für SEOWebseitenOnline Shops und Online-Marketing. Melde dich jetzt bei uns!

Zurück zur Übersicht