Instagram Shopping: Wie modernes Advertising funktioniert

vonTeam Onlinemarketing
Instagram hat jetzt seit einiger Zeit eine Möglichkeit integriert, in Fotos und Videos beworbene Produkte sofort zu kaufen. Wir zeigen Ihnen, wie genau das geht.

Instagram hat jetzt seit einiger Zeit eine Möglichkeit integriert, in Fotos und Videos beworbene Produkte sofort zu kaufen. Online-Händler können damit jetzt diesen zusätzlichen Kanal nutzen, um Kunden zum Kauf zu motivieren. Wir zeigen Ihnen, wie genau das geht.

Instagram dient längst nicht mehr nur zum Teilen von privaten Fotos und Videos, sondern hat sich mehr hin zu einem ganzheitlichen Anbieter von Online-Inhalten entwickelt. Dabei spielt eben auch Werbung eine immer größere Rolle.
Vormals eben nur als einzelne Posts, die verschiedene Produkte gezeigt haben, können diese nun direkt in Fotos und Videos angeklickt werden, um sie entweder einer Interessen-Liste hinzuzufügen oder direkt über den jeweiligen Shop zu kaufen.

# Bisherige Möglichkeiten im Überblick

Jeder Nutzer kennt die mit „Gesponsert“ gekennzeichneten Anzeigen bekannter Marken, die beim Scrollen im Feed auftauchen. Dies war der Anfang der bezahlten Werbung auf dieser Plattform. Ähnlich wie bei Google Ads lassen sich hier spezielle Zielgruppen, Zeiträume und Budgets festlegen, um die potentiellen Kunden anzusprechen.
Anzeigen können in Form von Fotos und Videos als sog. „Carousel Ad“ (mehrere Fotos oder Videos, die durch Wischen weitergeschoben werden) in der Story und – wie im Bild unten zu sehen ist – als Galerie („Collection Ad“) geschaltet werden.

# Neue Methoden der Produktplatzierung

Wie bereits erwähnt, grenzt sich eine neue Methode etwas von den bekannten ab. Durch die direkte Auswahlmöglichkeit gezeigter Produkte (wie in dem Bild zu sehen ist) wird dem Interessenten eine Gelegenheit geboten, ohne Umwege das bestimmte Produkt in eine Shopping-Liste aufzunehmen, was in den nachfolgenden Fotos gut zu erkennen ist, um es später wiederfinden zu können oder es sogar unmittelbar zu kaufen. Durch diese direkte Methode kann der Kauf für den Kunden vereinfacht werden, wodurch auch das gesamte Einkaufserlebnis für ihn zufriedenstellender sein kann.

# Voraussetzungen

Um diesen Service anbieten zu können, müssen laut Instagram folgende Bedingungen zutreffen:

  • Den Händler- und Handelsrichtlinien entsprechen
  • Das Instagram-Konto muss in ein Business-Profil umgewandelt worden sein
  • Vorwiegend physische Güter verkaufen: Das Instagram-Konto muss ein Unternehmen repräsentieren, das hauptsächlich materielle Güter verkauft.
  • Verbindung mit einem Facebook-Katalog: Das Business-Profil muss mit einem Facebook-Katalog verbunden sein. Dieser kann im Business Manager erstellt und verwaltet werden sowie über die Plattformen Shopify oder BigCommerce. Man kann ihn aber auch im Catalog Manager auf Facebook aktivieren.

# Fazit

Als nützliches Feature kann Instagram Shopping Ihren Umsatz steigern und gezielter zu den gezeigten Produkten führen.
Generell werden Social-Media-Kanäle auch in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen, in Bezug auf Neukundengewinnung und Markenbekanntheit. Deshalb ist es auch wichtig, hier aktiv zu sein und die Chancen, die sich hier bieten, zu nutzen.

Zurück zur Übersicht