Gutschein Marketing: Gutscheine als erfolgreiches Marketing-Instrument?

vonkreativkarussell GmbH
Gutscheine sind vor allem im sogenannten B2C-Sektor (Business-to-Customer) ein beliebtes und gängiges Instrument, dass von Unternehmen gerne, bspw. in Form von Rabattcodes, genutzt wird, um neue Kunden zu gewinnen und Bestandskunden zu reaktivieren. Um einen Einblick in die Welt des Gutschein Marketings zu bekommen, haben wir hier ein paar Informationen für dich zusammengefasst:

Wie funktioniert Gutschein Marketing?

Jeder von uns ist schon einmal mit Gutschein Marketing in Berührung gekommen. Denn es beschreibt lediglich das Verteilen von Gutscheinen an potenzielle Kunden – online sowie postalisch.
Die Strategie des Gutschein Marketings basiert vor allem im B2C-Segment auf dem Gedanken, dass Kunden und potenzielle Kunden, die einen Gutschein oder einen individuellen Rabattcode erhalten, eher dazu verleitet sind, bei diesem Anbieter auch zu kaufen. Denn sie möchten den Gutschein nicht verfallen lassen.
Gleichzeitig wirken die Produkte des Unternehmens durch den vorhandenen Gutschein attraktiver im Vergleich zu denen der Konkurrenz und der Anreiz diese zu kaufen steigt. Somit werden durch den Einsatz von Gutscheinen Emotionen seitens der Kunden erzeugt, die schließlich zum Kauf führen.

Welche Arten von Gutschein Marketing gibt es?

Wer kennt es nicht: “Sichere dir 10% auf deinen nächsten Einkauf, wenn du unseren Newsletter abonnierst”, “Gratis Tasche bei einem Einkaufswert von 50,-€” oder “Dein Geburtstagsgutschein: -25% auf Artikel deiner Wahl” – So oder so ähnlich lauten die Anpreisungen von Unternehmen des B2C-Sektors, die durch das Erzeugen von Emotionen versuchen, ihre Kunden zum Kauf zu verleiten. Das sind typische Rabatte, mit denen Unternehmen ihre Kunden “locken”:

  • Rabatte für den ersten Einkauf
  • Rabatte für Folgeeinkäufe
  • Goodies zum Einkauf

Teilweise wird das Gutschein Marketing aber auch im B2B-Sektor (Business-to-Business) praktiziert. Hier gibt es jedoch einen deutlichen Unterschied. Denn Kunden im B2B-Sektor lassen sich zum Kauf nicht durch ihre Emotionen leiten, sondern kaufen erst nach reiflicher Recherche und Kalkulation. Deshalb muss ein Gutschein in diesem Bereich andere Ansprüche erfüllen als im B2C-Sektor. Er muss bspw. keine Emotionen erwecken, sondern dem Kunden mithilfe genauester Informationen einen kalkulatorischen Kaufanreiz bieten, damit es schlussendlich zu einem Kauf kommt.

Für wen ist Gutschein Marketing sinnvoll? – Vorteile für Kunden und Unternehmen

Gutschein Marketing bringt sowohl für Kunden als auch für Unternehmen signifikante Vorteile mit sich:

Vorteile für Kunden

  • Kunden sparen, aufgrund eines Gutscheins oder eines Rabattcodes, einen festgelegten Betrag oder Prozentsatz bei ihrem Einkauf ein.

Vorteile für Unternehmen

  • Gutscheine als Marketing-Instrument können beispielsweise auf Neukundengewinnung oder Kundenbindung abzielen. Denn durch den Gutschein wird ihnen ein Anreiz geboten, dort und nicht bei einem vergleichbaren Anbieter zu kaufen.
  • Es besteht die Möglichkeit Bestandskunden zu reaktivieren, bspw. durch einen individuellen Gutschein zum Geburtstag.
  • Das Verteilen von Gutscheinen kann das Ziel verfolgen, den Warenkorbwert eines potenziellen Kunden zu steigern. Dies ist der Fall, wenn der Gutschein beispielsweise mit einem zum Einlösen notwendigen Mindestbestellwert verbunden ist.

Quelle: Marketing in Westfalen: Couponing ungebrochener Trend

Nachteile des Gutschein Marketings

So verlockend sich die Vorteile des Gutschein Marketings anhören, so birgt der Einsatz von Gutscheinen auch einige Gefahren für Unternehmen.
Zum einen muss das Unternehmen genau Kalkulieren, wie viel es in Kauf nehmen kann, dem Kunden durch einen Preisnachlass entgegen zu kommen. Denn der Verlust der Marge darf die finanziellen Kapazitäten des Unternehmens nicht übersteigen. Ansonsten könnte der Einsatz von Gutscheinen zu extremen Verlusten bis hin zur Insolvenz des Unternehmens führen. Dies kann vor allem für kleinere Unternehmen eine Gefahr werden.
Zum anderen lässt sich der Erfolg dieser Maßnahme im Vorfeld nicht abschätzen. Deshalb ist es möglich, dass viele Kunden durch diese Marketing Maßnahme angesprochen werden und es zu einem enormen Anstieg der Aufträge kommt. Darauf sollte das Unternehmen bspw. auch logistisch ausgelegt sein.

Fazit: Gutscheine können bei zielführender Einsetzung ein erfolgreiches Marketing Instrument sein

Damit die Gutscheinmarketing-Strategie gewinnbringend ist, müssen die Gutscheine zielführend eingesetzt werden. Dementsprechend besteht das A und O für Unternehmen darin, die Ziele vorab klar zu definieren und gut zu kalkulieren. Wenn dies gegeben ist, sind die wichtigsten Voraussetzungen für einen gewinnbringenden Einsatz von Gutscheinen erfüllt. So ist es den Unternehmen möglich Neukunden zu gewinnen und Bestandkunden zu reaktivieren. Gleichzeitig werden die Chancen auf die Sicherung von Stammkunden erhöht.

Zurück zur Übersicht