Evergreen-Content: So nutzt du den Traffic Booster

vonNadine Kosakowski
Falls du dich schon gefragt hast, was du denn jetzt mit Pflanzen für deine Content Marketing Strategie anfangen sollst, dann können wir dich beruhigen – um unsere immergrünen Freunde soll’s heute nämlich nicht gehen. Jedoch überzeugen immergrüne Pflanzen das ganze Jahr über, unabhängig von Jahreszeiten oder verschiedenen Saisons. So steht es auch um Evergreen-Content – daher die Namensgebung.

Evergreen-Content – was ist das?

Bei den Evergreens handelt es sich um suchmaschinenoptimierten Content, der zeitlos und dadurch das ganze Jahr, über mehrere Jahre hinweg, gleichbleibend relevant für die eigene Zielgruppe ist. Zur Abgrenzung: Breaking News oder kurzfristige Themen/Entwicklungen sind für den Evergreen-Content in erster Linie daher nicht geeignet. Diese Art der Content-Strategie zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders tiefgreifend recherchiert und ausgearbeitet ist, um der Zielgruppe z. B. die Lösung eines Problems zu liefern.

Das allgemeine Ziel von Evergreen-Content ist, kontinuierlich gelesen und dadurch immer wieder geteilt zu werden. Das soll die Relevanz der eigenen Seite zu unterstreichen.

Einbindung in deine Content-Strategie

Die Evergreens können durch die verschiedensten Content Formate eingesetzt werden:

  • Ratgeber
  • Anleitungen
  • Lexikon Einträge
  • Tutorials
  • FAQs
  • Interviews
  • Testimonials
  • Produkt Testings

Wichtig ist, dass das gewählte Format zum „Problem“ der Zielgruppe passt und diese schließlich möglichst einfach zum Ziel bringt. Daher ist auch die Fokussierung auf ein Thema mit tiefgreifender Ausarbeitung besonders zu beachten. Ansonsten gilt der vermeintliche Expertenbeitrag nämlich schnell als oberflächlich, nicht hilfreich und wird den Status eines Evergreens nicht erreichen.

Warum ist Evergreen-Content interessant & wichtig?

Diese Art Content ist nicht nur für die Leser, sondern auch für die Seitenbetreiber stets relevant, daher sollte es als fester Bestandteil in keiner Content-Strategie fehlen. Gut gemachte Evergreens werden der eigenen Website kontinuierlich Traffic einbringen und dadurch die eigene Relevanz stetig steigern. Der Vorteil dabei: Die Evergreen-Strategie kannst du dabei ganz individuell auf deine Zielgruppe und die gewünschte Thematik ausrichten. Beachten musst du allerdings auch hier die allgemeinen SEO Rankingfaktoren, um überhaupt im Ranking entdeckt zu werden. Du benötigst Hilfe dabei? Kein Problem, gerne kannst du dich bei Fragen rund um‘s Online Marketing jederzeit bei uns melden.

Gut aufbereiteter und SEO optimierter Evergreen-Content erzeugt ein positives Signal für Suchmaschinen, da sie dieser sowohl regelmäßigen Traffic, als auch positive Nutzersignale übermittelt. Die Inhalte werden daher als besonders relevant eingestuft und sorgen für ein langfristiges starkes Ranking. Das besondere Potenzial hierbei liegt eindeutig bei der hohen Chance im Backlink-Aufbau.

Was ist bei der Erstellung zu beachten?

Neben den üblichen SEO Rankingfaktoren steht besonders die einfache Zugänglichkeit im Fokus. Die „Problemlösung“ innerhalb des Contents sollte sowohl die Einsteiger, als auch die Fortgeschrittenen abholen und gemeinsam zum gewünschten Kundenziel bringen.

Evergreen-Content kann aus zwei Herangehensweisen bestehen. Das gemeinsame, angestrebte Ziel ist natürlich der zeitlose Content, der kontinuierlich relevant ist. Zum einen gibt es hier den Content mit immer gleichbleibender Relevanz, der ab und an lediglich durch ein paar Stellschrauben aktualisiert werden muss. Dadurch beweist er Aktualität, um nicht von immer neuen Inhalten der Konkurrenz verdrängt zu werden. Zum anderen gibt es den zeitlosen Content, dessen Hauptthematik zwar immer gleichbleibend relevant ist, die Inhalte jedoch stetig aktualisiert werden müssen – wie z. B. bei Produktlistings. Die zweite Art Evergreen-Content ist natürlich bearbeitungsintensiver.

Daher sollte man sich im Vorfeld ein gutes Content Management System überlegen, welches unter anderem Einblicke in die Nachfrage der entsprechenden Seite umfasst. So können neben der Kontrolle und Pflege bestehender Evergreens auch schneller neue Potenziale aufgedeckt werden.

Die passende Themenfindung für die Evergreen Strategie

Man sollte sich immer vor Augen halten: Das Thema des Evergreen-Contents muss über einen langen Zeitraum für die Zielgruppe des Unternehmens relevant sein. Sollte dies in bestimmten Fällen durch einzelne Beiträge schwieriger sein, kann auch eine Zusammenfassung mehrerer einzelner Beiträge (z. B. Rankings oder Besten-Listen) möglich und sinnvoll sein. Vergessen werden sollte nicht, dass die Thematik des Contents auch wirklich zum eigenen Unternehmen passt. Nur so kann das Unternehmen zum Experten auf dem eigenen Fachgebiet werden.

Fazit für eine Evergreen-Content Strategie: Der Mix macht‘s

Die Popularität von Evergreen-Content kann nicht alleine durch die Beiträge an sich gewonnen werden. Der eigene Content sollte aus verschiedensten Beitragsarten bestehen, um die besten SEO Ranking-Früchte tragen zu können, sodass die Evergreens überhaupt gefunden werden können. Im besten Fall enthält die Content-Strategie also die besprochenen Evergreens, zum anderen aber auch Breaking News der Branche, neue Trends, neuste Entwicklungen etc., um den Suchmaschinen und den Nutzern zu zeigen, dass die Website für die Branche besonders relevant ist: als Experte mit besonders relevantem Wissen, der trotzdem up-to-date am Puls der Zeit ist.

Zurück zur Übersicht