Drohnenshows und Luftanimationen: Die Werbung der Zukunft?

vonElena Grobbel
Bislang hatten Werbetreibende nur wenige Möglichkeiten, um den Luftraum als Werbeleinwand zu nutzen. Vereinzelt warben Unternehmen mit Werbebannern hinter Flugzeugen oder mit sogenannten „Himmelsschreibern“, die Werbebotschaften mit speziellem Rauch in den Himmel schrieben. Heute erobert eine neue Technologie den Luftraum und könnte sich für das Marketing der Zukunft als wegweisend herausstellen: Die Rede ist von Drohnen! In diesem Magazinbeitrag zeigen wir dir die erfolgreichsten „Dronevertising“ Kampagnen der letzten Jahre und beeindruckende Beispiele für Drohnenshows. Gemeinsam entdecken wir die Welt der Drohnen-Werbung und geben dir einen Ausblick auf die mögliche Zukunft von Drohnen im Marketing!

Drohnen auf dem Vormarsch: Die Vorteile der unbemannten Luftfahrzeuge

Drohnen erobern derzeit den Luftraum und die Herzen der Menschen: Die kleinen, steuerbaren Quadrocopter erfreuen sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit. Erschwinglich für jedermann und leicht zu bedienen, sind sie inzwischen massentauglich geworden. Die Präzision, mit der sich Drohnen steuern lassen, sorgt dabei für völlig neue Möglichkeiten und eine Vielzahl an ausführbaren Flugmanövern. Durch den Betrieb mit Strom sind sie zudem vergleichsweise umweltfreundlich – zumindest wesentlich nachhaltiger als beispielsweise ein Flugzeug-Werbebanner.

Neue Marketing-Möglichkeiten mit Drohnen

Der Bereich des Marketings befindet sich in einem stetigen Wandel. So wie sich die Technologie weiterentwickelt, entwickeln sich auch unsere Möglichkeiten in der Werbung. Nach einem langen Entwicklungsprozess und durch die stetigen Optimierungen der letzten Jahre sind nun auch Drohnen an einem Punkt angelangt, an dem sie sich sicher und ohne horrende Kosten im Marketing nutzen lassen. So werden die kleinen Fluggeräte inzwischen in vielen Ländern für verschiedenste Werbezwecke eingesetzt. Im Folgenden haben wir einige Möglichkeiten und die weltweit ersten Drohnen-Kampagnen für dich zusammengestellt.

Drohnen in der Werbefilmproduktion

Für Luftaufnahmen wird heute nur noch selten ein Helikopter benötigt. Was früher die einzige Möglichkeit für Aufnahmen aus der Luft darstellte, findet man inzwischen fast nur noch in Hollywood. Anstelle eines Helikopters werden heute Kamera-Drohnen in der Film- und Fotoindustrie verwendet. Die Vorteile dieser Variante liegen auf der Hand: Drohnen sind inzwischen technisch ausgereift und bieten damit die gleichen Möglichkeiten wie früher, sind jedoch vergleichsweise kostengünstig und damit auch für kleinere Unternehmen oder Privatpersonen bezahlbar. Zusätzlich sind Drohnen überaus flexibel einsetzbar und bieten gestalterische Freiräume, von denen man vor einigen Jahren nur träumen konnte. So können auch spontane Aufnahmen gemacht werden, Personen im Innenbereich aus der Luft verfolgt werden oder auch sehr schmale Öffnungen problemlos durchflogen werden. Mit diesem kreativen neuen Arbeitsmedium lassen sich in der Werbefilmproduktion sowie der Erstellung von einzigartigem Bildmaterial nahezu keine Grenzen setzen und völlig neue Sichtweisen ermöglichen.

Fliegende Werbetafeln und kopflose Schaufensterpuppen

Im Juli 2014 hat die asiatische Restaurantkette Wokker für Aufsehen gesorgt: Mithilfe der russischen Agentur Hungry Boys hat das Unternehmen Drohnen an Bürogebäuden vorbeifliegen lassen. An den Drohnen waren Werbetafeln befestigt, die den Online-Lieferdienst des Unternehmens bewerben sollten. Nach Angaben der Agentur stieg die Zahl der Bestellungen bei Wokker nach dieser Kampagne um 40 Prozent.

Im November desselben Jahres ließ auch der brasilianische Herrenausstatter Camisaria Colombo Drohnen im Rahmen einer Marketing-Kampagne durch ein Büro-Gebiet von São Paulo fliegen. Hierbei handelte es sich allerdings um Drohnen, an denen kopflose Schaufensterpuppen befestigt waren. Diese Puppen waren mit der Kleidung des Herstellers ausgestattet. Die beiden genannten Kampagnen sollten Geschäftsleute in ihren Büros ansprechen, die keine Zeit zum Essen gehen bzw. zum ausgiebigen Einkaufen haben.

Valentinstags-Drohne: Liebe (f)liegt in der Luft

Für die Werbekampagne von Tollwasblumenmachen.de wurde eine besondere Drohne mit dem Namen #cupidrone entwickelt. Die Drohne flog 2015 am Valentinstag durch die Straßen der italienischen Stadt Verona und verteilte Rosen an Liebespaare. Das Video zur Kampagne ging viral und ist auf der Seite Tollwasblumenmachen.de zu finden. Ivon van Orden, der Kampagnenmanager beim Blumenbüro Holland erläuterte: „Wer den Valentinstag zu etwas Besonderem machen will, dem zeigt Cupidrone, dass Blumen auf die Menschen eine wunderbare Wirkung haben”.

Storch-Drohnen verteilen Windeln mit Baby-Produkten

Ähnlich kreativ war die Kampagne der Marke Dove in Rio de Janeiro. Hier verteilte eine Drohne in Form eines Storchs Windeln an Mütter und schwangere Frauen. Die kleinen Päckchen waren mit Dove-Produkten für Kinder und Babys gefüllt. Das Video zur Kampagne erlangte bis heute 1,3 Millionen Aufrufe.

Drohnenshows erleuchten den Nachthimmel

Neben den genannten Möglichkeiten gibt es noch eine weitere, ganz besonders Variante der Drohnen-Werbung: Die Rede ist von Drohnenshows. Bei diesen Veranstaltungen werden hunderte bis tausende Drohnen eingesetzt. Mithilfe einer aufwändigen Programmierung erhält jedes einzelne Flugobjekt einen eigenen Bewegungs- und Beleuchtungsablauf. In der Gesamtkomposition schaffen die vielen kleinen Drohnen-Lichter schließlich einzigartige Animationen im Nachthimmel und ähneln dabei einem Feuerwerk – nur eben gezielt steuerbar und damit noch viel großartiger! Dadurch erreichen diese Shows noch einmal eine völlig neue Dimension und bieten ein besonders hohes virales Potenzial.

Show mit 1.500 Drohnen: Futuristische Figuren und QR-Code

Zum Geburtstag des beliebten Videospiels „Princess Connect! Re:Dive“ am 17. April 2021 hat das chinesische Unternehmen Bilibili eine gigantische Drohnenshow mit 1.500 Drohnen durchgeführt. In der zweiminütigen Show wurden einige Spielcharaktere dargestellt und natürlich der App zum Geburtstag gratuliert. Zum Abschluss der Show formten die Drohnen einen riesigen QR-Code, den die Zuschauer ganz einfach mit ihrem Handy scannen konnten und dadurch auf die Download-Seite des Spiels weitergeleitet wurden – eine unglaublich futuristische Werbung im realen Leben!

Genesis-Drohnenshow: Weltrekord im Himmel von Shanghai

Wie ließe sich der Start der neuen Hyundai-Luxus-Marke Genesis besser feiern als mit einer gigantischen Drohnenshow? Mit insgesamt 3.281 Drohnen platzierte das Unternehmen seine Werbebotschaft prominent über dem Huangpu-Fluss in Shanghai und brach damit gleichzeitig auch den Guinness World Record für die meisten unbemannten Luftfahrzeuge gleichzeitig in der Luft. Der bisherige Rekord lag bei 3.051 Drohnen bei einem Event im September 2020.

Fazit zum Thema Drohnen im Marketing

Zusammengefasst bieten uns Drohnen bereits heute unfassbare Möglichkeiten im Marketing. Tatsächlich erinnern Drohnenshows ein wenig an Science-Fiction Filme, bei denen Werbetafeln einfach frei in der Luft schweben und hier ihre bunten Nachrichten verkünden. Wir sind jedenfalls gespannt, wie sich das Thema weiterhin entwickelt und halten euch auf dem Laufenden!

Zurück zur Übersicht